Frieden in Pakistan fördern

Frieden in Pakistan

Frieden in Pakistan

Die Islamische Republik Pakistan hat 207 Millionen Einwohner, 96,4 Prozent der Pakistaner sind Muslime, größtenteils Sunniten, außerdem Shiiten. Der Rest, immerhin auch noch 7,5 Millionen Menschen, sind vor allem Christen, Hindus und Sikhs.

Der Familienzusammenhalt ist traditionell sehr stark und im Netz dieses Zusammenhalts wird auch für schwächere gesorgt. Armut schränkt die Möglichkeiten füreinander zu sorgen natürlich ein. Wenn Familienmitglieder durch Behinderungen besondere Bedürfnisse haben, sind gerade arme Familien mit niedrigerem Bildungsstand überfordert. Oft verstecken sie die Kinder in der Wohnung. Ein Leben in Armut und am Rand der Gesellschaft ist für sie damit vorprogrammiert.

Als World Relief Deutschland arbeiten wir seit vielen Jahren in Pakistan. Den Fokus auf nachhaltige Entwicklung haben wir auch in den Zeiten behalten, wo Katastrophenhilfe der Schwerpunkt unserer Arbeit sein musste, z.B. nach dem Erdbeben 2005 oder der großen Flut 2010. Die Kernbereiche unserer Arbeit sind nun:

  • Kindern mit Behinderungen Lebensqualität ermöglichen – Unterstützung für die ganze Familie
  • Aufbau interreligiöser Netzwerke für Frieden in Pakistan – Graswurzelbewegung „Freunde für Frieden“

Durch die langjährige Zusammenarbeit mit lokalen Partnerorganisationen und Kirchen sind tragfähige Beziehungen entstanden. World Relief Deutschland hat den Respekt der Menschen gewonnen. Wir respektieren die einheimische Kultur und legen gemeinsam mit pakistanischen Fachleuten Entwicklungsprioritäten fest. Momentan sind wir vor allem in der Provinz Khyber Pakhtunkhwa tätig, haben jedoch auch Projekterfahrung in allen anderen Provinzen.

Gern stehen wir für Rückfragen und Ideen zur Verfügung, melden Sie sich unter Kontakt zu World Relief Deutschland. Auch eine Spende für World Relief Deutschland, Pakistan, ist herzlich willkommen.

Zu den einzelnen Projekten:

Aufbau interreligiöser Netzwerke für Frieden in Pakistan – Graswurzelbewegung „Freunde für Frieden“

Aufgrund der Vielfalt unterschiedlicher Glaubensüberzeugungen sind Versöhnung und Frieden in Pakistan sehr wichtige Themen. Immer wieder für Toleranz und Akzeptanz der verschiedenen Religionen zu werben, ist eine wichtige Basis für das friedliche Zusammenleben der Menschen.

Gemeinsam mit der Diözese Peshawar und der Initiative „Freunde für Frieden“ (Faith Friends for Peace) engagiert sich World Relief Deutschland seit September 2015 um Frieden und gelingendes Miteinander in der Khyber Pakhtunkhwa Provinz. Das Projekt baut auf den Erfolg der Initiative „Freunde für Frieden“ in der Provinz Peshawar auf. Gemeinsam mit Freiwilligen setzen unsere Partner mit uns verschiedene Aktivitäten zur Friedensförderung in Peshawar, Mardan, Swat, Bannu und Dera Ismail Khan um und initiieren auf lokaler Ebene gemeinsam durchgeführte Entwicklungsprojekte.

Unsere Partner möchten ein starkes interreligiöses Netzwerk in diesen Städten aufbauen, das proaktiv Frieden schafft und dem Ausbrechen von Gewalt vorbeugt. Insbesondere Frauen werden ermutigt, Führungsverantwortung in diesen Netzwerken und den lokalen Gemeinschaften zu übernehmen. Die Aktivitäten in diesem Projekt richten sich an Führungspersönlichkeiten in den Religionsgemeinschaften, Politiker, Studierende, Polizisten, Ordnungsbeamte und Mitbürger. Eine Gruppe von 144 freiwilligen männlichen und weiblichen Mitgliedern treffen in den oben genannten Städten mit Hauptamtlichen im Bereich Friedensförderung zusammen. Gemeinsam führen sie Dialogveranstaltungen durch, die Polizei, Religionsführer und Politiker zusammenbringen. Auch die Teilnahme an den religiösen Festen der anderen Glaubensgemeinschaften sind ein wichtiger Teil des interreligiösen Dialogs.

Als Ergebnis dieser Aktivitäten sind die Gemeinschaften jetzt besser in der Lage, eventuell auftretende Konflikte aus eigener Initiative friedlich hin zu lösen und zeigen durch gemeinsame Entwicklungsinitiativen ganz praktisch, wie friedliches zusammenwirken ihr direktes Umfeld positiv verändert.

Lebensqualität und Rehabilitation von Kindern mit Behinderungen in Khyber Pakhtunkhwa

Diskriminierung ist für Menschen mit Behinderung in Pakistan immer noch eines der größten Probleme. Kinder werden zuhause versteckt, der Schulbesuch ist unerwünscht.
So bemühen wir uns zusammen mit unseren Partnern, direkt in den Wohnungen der betroffenen Familien rehabilitative Pflege anzubieten und die Lebensqualität der Kinder und ihrer Familien zu verbessern.

Projektziele sind im Einzelnen:

  1. Die Eltern zu befähigen, ihre Kinder zuhause zu versorgen
  2. Medizinisches Fachpersonal speziell zu schulen und zu sensibilisieren
  3. Strukturen aufzubauen, die es den Eltern erlauben, sich zusammenzutun, sich gegenseitig zu stärken und Rechte für ihre Kinder einzufordern
  4. Versorgung der Betreuer und medizinischen Fachkräfte mit der für die Rehabilitation notwendigen Ausrüstung und Ausbildung
Frieden in Pakistan fördern

Physiotherapeuten und speziell ausgebildete Fachleute arbeiten mit ehrenamtlichen Helfern zusammen, um Kindern mit Behinderungen zu Hause eine kostengünstige und hochwertige Versorgung zu bieten.
Den Eltern stehen professionelle Berater und Beraterinnen zur Seite, die in die Wohnung kommen. Mit ihnen können die Eltern über ihre Herausforderungen und das Heranwachsen ihres Kinders sprechen. Sie werden darin gestärkt, für ihr Kind einzustehen und für eine größere gesellschaftliche Akzeptanz zu werben, dazu dienen auch die Elternversammlungen.
Außerdem besuchen ehrenamtliche Mitarbeiter regelmäßig die Familien und stärken den Zusammenhalt. Sie werden von Physiotherapeuten und Medizinern geschult und begleitet (Supervision).
Kinder mit schwerer Behinderung bekommen entsprechende Hilfsmittel gestellt, außerdem werden gemeinsame Feste für die Kinder organisiert und sie können praktische Techniken lernen, mit denen sie sich vielleicht später ihren Lebensunterhalt bestreiten können, so z. B. das Herstellen von Kerzen.

Frieden in Pakistan fördern

Frieden Pakistan ist ein Staat in Südasien. Er grenzt im Südwesten an den Iran, im Westen an Afghanistan, im Norden an China sowie im Osten an Indien. Pakistan entstand 1947.
1956 rief sich Pakistan zur ersten Islamischen Republik der Welt aus. Der ehemalige Landesteil Ostpakistan ist infolge der bengalischen Sprachbewegung seit 1971 als Bangladesch unabhängig.

Mehr Informationen: Pakistan

Frieden in Pakistan fördern

AKTUELLES AUS UNSEREM BLOG

Versöhnung leben im Jemen - Unser Stand bei der Deutsch jemenitischen Gesellschaft
Unser Mitarbeiter Mohamed war bei der Fortbildung des WASH Netzwerks im Libanon dabei
Hilfe gegen Cholera
WASH Cluster Meeting 2018
EU Cord bei World Relief Deutschland zu Gast
Syrischen Flüchtlingen in Jordanien helfen

Aktivitäten in Pakistan