Hilfe Syrien

Hilfe in Syrien - Ein neuer Anfang in Homs

Hilfe in Syrien

Wiederaufbau in Syrien – Ein neuer Anfang nach dem Krieg in Homs

Mehr als sieben Millionen Menschen sind laut dem Flüchtlingswerk der Vereinten Nationen vor dem grausamen Krieg in Syrien geflohen. Über sechs Millionen Menschen wurden innerhalb des Landes vertrieben. Wer im Land geblieben ist, hat oft alles verloren. Nun müssen sie in ihrem eigenen Land wie Flüchtlinge leben. Obwohl es genug Materialien und Handwerker gibt um Häuser wiederaufzubauen, können es sich die meisten Familien nach den Jahren des Krieges einfach nicht leisten.

World Relief Deutschland arbeitet mit betroffenen Familien zusammen um Häuser wieder aufzubauen, die in den Kriegswirren zerstört wurden. Wir arbeiten dabei mit lokalen Partnern und Kirchen zusammen. Syrer, die in ihre Heimat zurückkehren, sollen wieder ein Zuhause haben. Helfen Sie mit!

Tragische Schicksalsschläge

YASMEEN – Hoffnung auf ein Zuhause nach Krieg und Plünderung in Homs

Yasmeen beginnt zu weinen, als sie uns in die Küche führt. „Sogar die Wasserhähne haben sie mitgenommen! Nichts haben sie uns gelassen.“ berichtet sie unter Tränen.

Yasmeens Wohnung ist nur noch eine traurige Erinnerung an das Zuhause, das sie hier einst hatte. Zwei Jahre lang fielen die Bomben auf Homs. Yasmeen ließ alles zurück. Vor fünf Jahren floh sie mit ihrer Familie. Sie fanden in einem Dorf außerhalb der Stadt Unterschlupf. Die Detonationen zerstörten Fenster und Türen. Soldaten plünderten, nahmen alles mit, was die Bomben unversehrt gelassen hatten. Zurück blieb ein Bild der Zerstörung.

Seit drei Jahren lebt Yasmeen mit ihrer Familie nun wieder hier. Sie haben noch ein Dach über dem Kopf, aber nicht viel mehr. Die einzige Einrichtung sind Matratzen auf dem Boden, auf denen geschlafen und gesessen wird. Während unseres Besuchs, Ende September 2018, zieht der kühle Abendwind schon durch die dunklen Plastikfolien vor den Fenstern. Man kann sich kaum vorstellen, wie die Familie hier während des bitteren Winters leben soll.

In ihrer Not wand sich Yasmeen an eine christliche Gemeinde in Homs. Helfen will die Gemeinde zusammen mit World Relief Deutschland Familien, die keine Mittel haben um ihre Häuser wieder bewohnbar zu machen. Die Nachricht verbreitete sich schnell. Zunächst wurden 60 sehr bedürftige Familien wurden ausgewählt. Ob die Familien Christen oder Muslime sind, spielt dabei keine Rolle. Sie sollen endlich wieder in Sicherheit leben können. Auch Yasmeen und ihre Familie soll wieder ein Zuhause haben.

Vor dem Krieg kannte Yasmeen keine Christen persönlich. Nun wollen Christen vor Ort und in Deutschland ihr und ihrer Familie in ihrer Not helfen. Das berührt sie sehr.

Das Deutsche Zentralinstitut (DZI) bescheinigt World Relief Deutschland e.V. einen effizienten, transparenten und verantwortungsvollen Umgang mit den uns anvertrauten Spenden.

hilfsorganisation-DZI_Spendensiegel hilfsorganisation-transparente-zivilgeselschaft

Spenden Sie für Syrien

Geben Sie Yasmeen und ihrer Familie wieder ein Zuhause

In der Anfangsphase dieses Projektes unterstützt World Relief Deutschland zunächst 60 sehr bedürftige Familien. Dies sind Familien mit alleinerziehenden Eltern, pflegebedürftigen oder behinderten Familienmitgliedern. Sie leben zurzeit nur in einem Raum zusammen. Mit aktiver Unterstützung der Menschen vor Ort sollen die Baumaßnahmen innerhalb von sechs Monaten abgeschlossen werden.

Materialien und Arbeitskraft sind verfügbar. Viele Familien haben aber nicht die Mittel um ihre Wohnsituation zu verbessern und leben deshalb in den zerstörten Häusern. Dabei können sie nur sehr wenige Schäden reparieren.

Mit Spenden in Höhe von 4000 € kann ein beschädigtes, aber nicht einsturzgefährdetes Haus wieder bewohnbar & winterfest gemacht werden. Zerstörte Wände werden wiederaufgerichtet und Fenster und Türen werden eingebaut.