Sanitär, Wasser und Hygiene –
aufbauen, lernen und tun

Der Bezirk Rajanpur liegt im äußersten Südwesten der Region Punjab in Pakistan. Dort haben zwar ca. 67% der Bevölkerung Zugang zu Wasser, aber nur 33% haben eine hauseigene Toilette. Das bedeutet, dass 67% der Bevölkerung ihre Notdurft im Freien verrichtet, was eine erhebliche Gesundheitsgefahr bedeutet. Sollte nicht jeder Mensch ein Recht auf eine hygienische sanitäre Anlage besitzen? JA, sagen wir! Sie haben schließlich auch ein WC-Bad in Ihrer Wohnung. Oder sogar zwei? Wir arbeiten gemeinsam mit unserer pakistanischen Partnerorganisation daran, für 141.000 Menschen in insgesamt 200 Dörfern einen Zugang zu sanitären Anlagen zu schaffen. Damit werden nicht nur ihr Recht auf Sanitärversorgung und Hygiene realisiert, sondern gleichzeitig eine Reduzierung verschiedener hygienebedingter Erkrankungen bewirkt. Es reicht aber nicht nur, unseren pakistanischen Nachbarn eine Toilette – oder in unserem Fall insgesamt 1.007 Stück – auf den Dorfplatz zu stellen. Wir sind davon überzeugt, dass nur Bildung der Schlüssel zur nachhaltigen Veränderung ist. Es geht nicht darum, sie zu überreden, dass sie ihr Verhalten ändern müssen. Vielleicht tun es manche, aber nach ein paar Monaten ist alles wieder beim Alten. Nein, vielmehr helfen wir ihnen zu begreifen, warum es gut für sie, für ihre Gesundheit und das Wohlergehen ihrer Kinder ist, auf Hygiene zu achten, Wasser und Seife zu benutzen. Deshalb bilden wir in jedem der zweihundert Dörfer einen Lehrer zu Wasser- und Hygieneexperten aus. Sie werden einige Zeit lang geschult und geben ihr Wissen dann jedes Jahr an ihre Schulkinder weiter. So lernen schon die Kleinen, wie wichtig es ist, erstens eine Toilette zu benutzen und zweitens sich danach mit Seife die Hände zu waschen. Vorallem wenn man danach mit den Händen zu Mittag isst. Sie lernen nicht nur das theoretische Wissen, sondern sie erleben am eigenen Leib, dass es funktioniert, indem sie weniger Durchfall haben. Sie erzählen zu Hause davon und so wird das Wissen immer weiter getragen. Ein einzelner Lehrer kann damit das ganze Dorf erreichen! Wir stehen mit diesem Projekt noch am Anfang und sicher werden wir mit Herausforderungen zu kämpfen haben. Aber der Einsatz lohnt sich, um Theorie und Praxis – Schulung und sanitäre Anlagen nach Rajanpur zu bringen.


Spaß in der Schule: mit hygienischen sanitären Anlagen

Auch Sie können helfen diese Sanitär-, Wasser- und Hygiene-Situation weiter zu verbessern. Bitte unterstützen Sie mit einer Spende unser Pakistan-Projekt, unter Angabe des Verwendungszwecks Pakistan.